NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU

 

IGS-Wunstorf ...

noch ist die schriftliche Genehmigung nicht eingetroffen, doch die mündliche Zusage ist da.

... und ebenso die Homepage der IGS, auf der sich jeder über den gegenwärtigen Stand informieren kann.

www.igs-wunstorf.de


 

VOLKSBEGEHREN – Gruppe Wunstorf

Unser nächstes Treffen findet statt am:

Do., 18. Februar 2010, um 20 Uhr, in Küsters Hof, Wunstorf.

Jeder Interessierte ist herzlich willkommen!


NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU • NEU

 

2000 Unterschriften allein in Wunstorf!

Landesweit zur Zeit erst zirka 16.000.

Die wunstorfer Aktivisten machen emsig weiter, denn Wunstorf will seinen Part mehr als nur soeben erreichen.

 

NEU • bis Ende 2009 • NEU

 

Nun ist es soweit: Das Volksbegehren läuft!

Nähere Informationen dazu von Ralfina Dicker auf dieser Homepage im Verzeichnis „Informationen/ab Januar 2009”

 

 

www.volksbegehren-schulen.de

 

 


 Ab hier wieder unser Gesamtschulthema!

 

HURRA!

Die erste Etappe ist erreicht!

 

Die Elternbefragung ist abgeschlossen und das Resultat ist überwältigend!

 

Etwa 200 Elternstimmen pro abgefragtem Jahrgang sprechen sich für eine IGS aus.

Selbst bei einer angenommenen Rückläufigkeit der Schülerzahlen von -35% ist die vom Gesetz verlangte Mindestgröße aller Jahrgänge auch nachhaltig gewährleistet.

 

Wenn nun der Antrag des Schulträgers an die Landesschulbehörde rechtzeitig gestellt wird, kommt es bald zur Bildung einer Planungsgruppe, damit die IGS im Schuljahr 2010/2011 an den Start gehen kann. 

Schließlich müssen im nächsten Schuljahr auch noch genügend Eltern ihre Kinder dort anmelden, damit die IGS in Wunstorf auch tatsächlich starten kann.

Aber zunächst einmal wollen wir uns alle richtig freuen, dass der erste große Schritt nun endlich getan ist.  

 

Wunstorf, 25. August 2009


Liebe Bildungsinteressierte, liebe Eltern, liebe SympathisantInnen und MitstreiterInnen

für eine „Integrierte Gesamtschule” in Wunstorf!


Ob Wunstorf für eine solche Veränderung in der Schullandschaft schon bereit ist, bleibt noch festzustellen, reif ist die Zeit hierfür allemal.


NEU (August 2009)

Es ist viel passiert in den letzten Wochen:

Die Elternbefragung ist durch und läuft ab dem 10. August bis zum 24. August 2009. (Die Frist für die Rückgabe der Fragebögen wurde um 4 Tage verlängert.)

Wegen des dennoch zu kleinen Zeitfensters wird der StER lediglich einer von geplanten zwei Infoabenden stattfinden

1. 13.08.2009 Infoabend „IGS in Wunstorf” von der Stadtverwaltung mit Herrn Bade (MK), Ort und Zeit stehen noch nicht fest.

2. 17.08.2009 Infoabend „Wie eine IGS funktioniert?” mit mehreren Referenten (als öffentliche StER-Sitzung), 20 Uhr in der Abtei, Wasserzucht 1, Wunstorf

3. 18.08.2009 Infoabend der GIW (in der ASS), 20 Uhr


Wer sich vorab selber Infos aneignen möchte, für den unsere überarbeitete Präsentation „IGS für Wunstorf” sowie Bildungssysteme in Europa (zum Vergleich)

 

Schauen Sie bitte auch immer in die Rubrik „Materialien”, denn dort können Sie mitunter relevante Infos downloaden!



Seit Juli 2008 ist der recht übersichtlich gehaltene Info-Flyer „Fragen und Antworten – Informationen zum Thema GESAMTSCHULE ... für Wunstorf” der Initiative GIW erschienen und überwiegend in den Kindergärten und Schulen verteilt worden.

An einigen Schulen und Kitas hat es mit der Verteilung nicht so gut funktioniert, so dass nach wie vor ziemlich große Informationslücken bei den Eltern (und bisweilen auch beim Fachpersonal) vorhanden sind, die noch geschlossen werden müssen.

NEU: Durch die Gesetzesänderung im NSchG und durch die Situation in Wunstorf ist eine Aktualisierung des Flyers fällig, an der zur Zeit gearbeitet wird.


NEU: Die GIW (in enger Zusammenarbeit mit dem StER) beabsichtigt deswegen, mit einer Präsentation in die Grundschulen zu ziehen.

Deshalb sollte in Grundschulen und Kitas diese Absicht bekannt werden. Die GIW wird sich im Laufe der nächsten Wochen an die Grundschulen wenden und ihnen das Angebot offerieren. Unser Vorschlag wäre, dass Sie als „Elternvertreterin und/oder Elternvertreter” dieses Vorhaben in den entsprechenden Gremien (Klassen, SER, SV und Schulvorstand) ansprechen. Beispielsweise könnte eine öffentliche SER-Sitzung einzig zu diesem Thema stattfinden. 2-3 Vortragende der GIW würden mit einer Power-Point-Präsentation ihre Aufwartung machen und allgemein sowie im Besonderen informieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Einbindung der kooperierenden Kitas wäre hierbei schon wichtig, denn die Klientel für eine IGS sitzt in den Reihen der Grundschulen und der Kitas.


Unser Anliegen war und ist weiterhin, dass sich die Eltern eine Vorstellung von einer Gesamtschule machen können und den Unterschied zwischen einer IGS und einer KGS begreifen, um sich eine Meinung darüber zu bilden, ob eine und wenn, welche der beiden Gesamtschulformen dem Elternwillen entspricht.


Hier nun der aktualisierte Flyer als PDF für Sie zum Herunterladen!


Für nähere Informationen die Präsentation: IGS in Wunstorf als PDF


sowie das aktuelle NSchG (August 2008) als PDF.


Nutzen Sie bitte auch die anderen Informationen, die wir für Sie auf dieser Homepage zusammengestellt haben,

Diese Homepage befasst sich ausschließlich mit dem Thema Gesamtschule (für Wunstorf).

Wenn Sie mehr über die Arbeit der GIW und des StER (Stadtelternrat) in Wunstorf wissen möchten, besuchen Sie die Seite: www.ster-wunstorf.de.ki


Zum Schluss noch eine Bemerkung am Rande: Diese Seite wird erst ab Mitte November wieder regelmäßig aktualisiert, und zwar um die bisherigen Ergebnisse unserer Aktionen sowie um andere Beiträge zum Thema Gesamtschule.Die Neuerungen werden mit grünen Überschriften versehen sein.


Doch nun widmen Sie bitte Ihre ganze Aufmerksamkeit dieser Homepage.


Mit freundlichen Grüßen

– Ihre GIW

(ViSdP) Wolfgang Schulz-Binz